Zusatz/Ergänzungsversicherung für Ihr Kind

Die sinnvolle Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung – GKV

Durch Zusatz und Ergänzungsversicherung könnt Ihr Mehrkosten, die von der GKV nicht abgedeckt sind, wie zum Beispiel Brille, Heilpraktiker, Naturheilverfahren, IGeL- Leistungen, Einbettzimmer und wahlärztliche Leistungen und auch bessere Zahnversorgung für Behandlung, Zahnersatz und Kieferregulierung, erhalten. Des weiteren können Zusatzversicherung wie ein Pflegetagegeld, Krankenhaustagegeld oder Auslandsreisekrankenversicherung eine sinnvolle Ergänzung darstellen.

Der Abschluss einer Zusatzversicherung zur GKV ist immer freiwillig und deckt Lücken im Gesundheitssystem ab, die häufig und gerne von Versicherten in Anspruch genommen werden.

  • Mehr Leistung

    Mehrkosten durch Deckungslücken der GKV vermeiden

  • Zahn- und Wahlarzt

    Bessere Zahnversorgung und wahlärztliche Leistungen

  • Finanziell abgesichert

    Pflegetagegeld und Krankenhaustagegeld sichern

In unseren unten aufgeführten Empfehlungen findet Ihr Tarife, die für diese Versicherungssparten sorgfältig geprüft und auf die Belange von Kindern abgestimmt sind, und außerdem ein top Preis-Leistungs-Verhältnis haben.
Hinterfragt, welche Leistung Ihr wirklich benötigt, und wir stimmen den Versicherungsschutz genau darauf ab. Wir sind in der Lage  auch jede andere Zusatzversicherung für Euch bereit zu stellen und zu vermitteln. Ihr habt für Euer Kind bereits vor der Geburt die Möglichkeit eine Versicherungssituation zu schaffen, die einen Zugang ohne Gesundheitsprüfung ermöglicht.

02171 404104

Mo. bis Sa., 9 – 20 Uhr
Beratung kostenlos

Expertentipp: Drei Monate vor der Geburt endet die gesetzliche Pflicht für den Versicherer, das Kind im elterlichen Tarif ohne Gesundheitsprüfung anzunehmen. Das bedeutet, dass alle Neuabschlüsse/Upgrades, die Ihr als Eltern nach Ablauf dieser Frist vornehmt, für Euer Kind nur mit Gesundheitsprüfung möglich sind. Habt Ihr bereits schon den gewünschten Versicherungsschutz rechtzeitig abgeschlossen, könnt Ihr diesen innerhalb der Fristen aus dem § 198 VVG auf Ihr Kind übertragen. Die Anmeldung Eures Kindes im Rahmen der Kindernachversicherung muss innerhalb von 2 Monaten nach der Geburt erfolgen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden